Genau wie bei den Württembergischen Meisterschaften kam es bei den Süddeutschen Meisterschaften in Karlsruhe zum Finale zwischen dem TVR und den MTSV Volleys. Diesmal jedoch unter komplett anderen Vorzeichen. Während die Rottenburger bei der WM auf drei aktuelle Junioren-Nationalspieler verzichten mussten und so der Spielgemeinschaft aus Schmiden/Ludwigsburg den verdienten Sieg überlassen musste, konnten sie diesmal bei der Quali für die DM aus dem Vollen schöpfen. Die MTSV Volleys hingegen konnten im Finale nur noch auf 6 sprungfähige Spieler zurückgreifen, von denen einige sogar auf für sie ungewohnten Positionen agieren mussten. Trotzdem entspann ein hochklassiger Fight, in dem sich die Spieler beider Mannschaften, die zu einem Großteil gemeinsam am BSP in Friedrichshafen trainieren und spielen, nichts schenkten und den endlich wieder zugelassenen Zuschauern ein tolles Endspiel bescherten. Während der MTSV den ersten Satz ein wenig überraschend deutlich mit 25:20 gewinnen konnte, kam der TVR danach besser ins Spiel. Nach dem knappen gewonnenen 2. Satz von 26:24 für den TVR ging dem im Durchschnitt jüngeren Team vom MTSV am Ende die Puste aus. Trotz einer 8:6 Führung im dritten Satz gewann der TVR den dritten Satz verdient mit 15:12 und krönte sich zum Süddeutschen Meister.

Share This