Am 30. November empfing die 3. Herrenmannschaft in der Innenstadtsporthalle die direkten Konkurrenten SSV Geißelhardt 2 und TSV Kleiningersheim. Wie im Vorfeld vermutet, wurden es zwei enge Spiele. Die erste Partie gewannen die Barockstädter mit 3:1, im zweiten Spiel kassierte die Schanz-Truppe mit 2:3 die erste Saisonniederlage.

Im ersten Spiel gegen den SSV Geißelhardt 2 gab der MTV – wie so oft in dieser Saison – den ersten Satz knapp mit 25:27 ab. Geißelhardt zeigte mit variablen Angriffen und einer starken Abwehrarbeit, warum sie in dieser Saison zurecht oben in der Tabelle mitmischen. Im zweiten Durchgang servierte der MTV gefährlicher, spielte sich phasenweise in einen Rausch und glich mit 25:12 zu 1:1 aus. In den beiden Folgesätzen konnten die Zuschauer ein tolles Bezirksligaspiel verfolgen. Dank einer superstabilen Annahme konnte der gut aufgelegte MTV-Zuspieler Adrian Thomys immer wieder seine Mittelangreifer in Szene setzen. Mit 25:21 und 25:17 hatte Ludwigsburg am Ende die Nase vorn.

Auch im zweiten Spiel erwischten die Gäste den besseren Start. Kleiningersheim zog mit teils unkonventionellem Spiel schnell davon und sicherte sich mit 18:25 Satz 1. Auch danach fand Ludwigsburg keine Lösungen, geriet erneut in Rückstand und gab auch Durchgang zwei mit 18:25 ab. Coach Schanz brachte neues Personal und appellierte erneut an sein Team, gefährlicher aufzuschlagen. Eine Ansage, die fruchtete. In einem engen, hochemotionalen Spiel glich Ludwigsburg mit 25:20 und 25:23 aus. Im entscheidenden Tie-Break gewann Kleiningersheim die wichtigen Ballwechsel und machte schließlich mit 10:15 den Sack zu.

Trotz des Punktverlusts verteidigen die Herren 3 die Tabellenführung in der Bezirksliga Nord. Am 14. Dezember endet die Vorrunde beim Tabellensiebten TV Cannstatt.

Share This