Damen 2 eröffnen erfolgreich die Rückrunde und verteidigen mit 2 Siegen die Tabellenspitze.

Vergangenen Sonntag erhellten die Damen 2 in neuem Dress die Alleenhalle. Sowohl neue Einspielshirts als auch Trainingsanzüge schienen dem jungen Team Glück zu bringen. Los ging es mit dem Vereinsderby gegen unsere Damen 3 (3:1). Im Anschluss wurden die Volleyballerinnen der SG MADS Ostalb in Empfang genommen (3:0).

Nach klassischem Fehlstart fiel es den D2 zunächst sehr schwer, ins Spiel zu finden. Zwar konnte immer wieder aufgeholt werden, jedoch fanden die D3 stets neue Lücken in der Feldabwehr ihrer Vereinskolleginnen. Verdienterweise ging dadurch der erste Satz mit 15:25 an die D3. So hatten sich die D2 den Neujahrsstart nicht vorgestellt. Die Ansage für den zweiten Satz folgte prompt: Konzentration und das Spiel nicht mehr auf die leichte Schulter nehmen! Und auf Worte folgten Taten. Mit cleveren Spielzügen und nur wenigen Gegenpunkten zogen die Damen 2 Punkt für Punkt durch (25:11). Satz drei verlief dann recht ausgeglichen mit leichtem Vorteil für Ludwigsburg 3. Das Team schaffte es allerdings nicht, den Sack zu zu machen. So konnte Ludwigsburg 2 gegen Satzende ausgleichen und in Führung gehen (25:22). Der vierte Satz stellte dann in umgekehrter Perspektive ein Ebenbild des ersten dar. Diesmal waren es die Damen 2, die von Beginn an wach und konzentriert waren und kaum mehr einen Fehler zuließen. Die Damen 3 verloren den Anschluss und mussten sich letztlich mit (25:16) geschlagen geben.

Im zweiten Spiel schien es schon von Anfang an besser zu laufen. In den ersten beiden Sätzen präsentierte sich Die Gastgeberinnen von ihrer besten Seite und beendeten die Spielzüge schnell und kompromisslos. Die SG konnte anfangs noch gut mithalten, verlor gegen Ende aber an Tempo, sodass die Damen 2 beide Sätze für sich entscheiden konnten (25:18 und 25:17). Auch im dritten Satz brillierte der MTV und punktete gegen die Volleyballerinnen aus Aalen und Umgebung nahe zu mühelos und vor allem mit Köpfchen.

Die Damen 2 bleiben damit weiterhin auf der Erfolgsspur und führen vor der DJK Schwäbisch Gmünd 2 die Tabelle der Landesliga Nord an.

Share This