In knapper Besetzung gelang der U20 weiblich zum ersten Mal seit 22 Jahren die Qualifikation zu den Württembergischen Meisterschaften!

Bereits um 7:30 Uhr in der Früh hießt es am Sonntag Abfahrt nach Niederstetten. Mit nur neun Mädels im Gepäck sollte der Vizemeistertitel und damit auch die Qualifikation zu den Württembergischen Meisterschaften perfekt gemacht werden. Die Nervosität war den Mädels im ersten Spiel gegen Feuerbach deutlich anzumerken. Obwohl wir spielerisch überlegen waren, gelang es uns einfach nicht, uns deutlich abzusetzen. Immer wieder schlichen sich kleine Konzentrationsfehler ein. Zu Ende jedes Satzes konnten wir aber eine deutliche Steigerung beobachten, so dass die Sätze mit 25:17 und 25:13 auf das Konto des MTVs gingen.

Das zweite Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn aus Esslingen gestaltete sich als Kopf-an-Kopf-Rennen, hatte sich Esslingen im vergleich zu den vergangenen Spielen doch noch einmal deutlich verstärkt. Lisa Heger war es schließlich, die den Satzball zum 25:23 verwandelte. Damit war klar: Wir fahren erstmals seit 22 Jahren mit einer weiblichen U20 zu den Württembergischen Meisterschaften! Nach dem ersten Satz mussten Lisa und Freya uns dann leider in Richtung Ludwigsburg verlassen, wo noch ein Damen 1 Spiel auf Lisa wartete. Damit hieß es für unsere jungen Nachwuchsspielerinnen aus der U17 vollen Einsatz zeigen! Sichtlich entspannt mit der gesicherten Quali im Gepäck ging man in den zweiten Satz. Bis zur Satzmitte hielten wir gut mit. Gegen Ende erhöhte Esslingen nochmal den Druck, so dass der zweite Satz mit 18-25 abgegeben werden musste. Aber davon ließ sich die sehr junge MTV-Truppe nicht beirren und spielte mit viel Spaß und Kampfgeist den Tie Break, welchen sie am Ende unter großem Jubel mit 15-11 gewannen.

Am 09. Februar geht es für uns nun nach Friedrichshafen, wo die Württembergischen Meisterschaften auf uns warten. Leider müssen wir auch hier wieder auf einige starke Spielerinnen verzichten, die parallel bei den Damen 1 auflaufen werden. Wir freuen uns trotzdem schon riesig auf das Abenteuer in Friedrichshafen.

Share This