Mit einem unerwartet deutlichen 3:0-Erfolg (16:25 18:25 15:25) hat sich die 3. Herrenmannschaft am Samstag in der Landesliga zurückgemeldet. Drei Sätze genügten dem Team um Kapitän Benni Ritschel, um gegen die Vorjahresdritten aus Esslingen den ersten Dreier einzufahren.

Nach der coronabedingten Sofa-Meisterschaft im März und einer schleppenden Saisonvorbereitung in den Sommermonaten scheint die dritte Männermannschaft gerade noch rechtzeitig in die Spur gekommen zu sein. Zum Saisonauftakt ging es zum SV Esslingen, einer erfahrenen Landesliga-Mannschaft. Auf MTV-Seite reiste neben den Hauptakteuren des letztjährigen Bezirksligakaders auch Neuzugang Behrouz Vosoogh aus der 2. Mannschaft mit an. Ebenso mit von der Partie war Drittligaspieler Viktor Gerdt, der beruflich bedingt in dieser Saison noch kein Spiel für die erste Mannschaft bestreiten konnte und somit für die niedrigere Spielklasse spielberechtigt war.

Ludwigsburg war von Beginn an hellwach. Aus einer sicheren Annahme heraus setzte Zuspieler Adrian Thomys seine Angreifer wunderbar in Szene. Gute Aufschläge und eine erfolgreiche Blockarbeit komplettierten das Spiel der Ludwigsburger, so dass am Ende ein ungefährdetes 16:25 auf der Anzeigetafel stand. Auch in Durchgang zwei setzte sich das Team schnell ab, punktete mehrfach sehenswert in Person von Benjamin Weyrauch und Tino Rembold über die Mitte und machte mit 18:25 den ersten Punkt in der neuen Saison klar.

Nun wollte Trainer Ralph Schanz nichts mehr anbrennen lassen und wechselte lediglich auf der Mittelposition. Der Erfolg gab ihm Recht. Mit einem klaren 15:25 machte Ludwigsburg den Satz und damit das Spiel komplett und setzte sich damit an die Tabellenspitze der neuen Landesligatabelle. Weiter geht es am 17. Oktober bei der Allianz Stuttgart, die Esslingen im zweiten Spiel des Tages mit 3:1 auf die Bretter schickte.

Share This