Mit drei souveränen 2:0-Siegen hat die 3. Herrenmannschaft am Sonntag die Abstiegsrelegation für sich entschieden. Damit spielt das Team von Coach Ralph Schanz auch in der kommenden Saison in der Landesliga.

Nachdem die MTVler in der regulären Saison trotz sieben Siegen und 22 Punkten auf dem drittletzten Platz gelandet waren, musste das Relegationsturnier über den Ligaverbleib entscheiden. Die drei Wochen nach Saisonende wurden genutzt, um die Spannung hochzuhalten und Neuzugang Steffen Schröder sowie die vereinsinternen Verstärkungen Gernot Binder und Lukas Pesch ins Team zu integrieren.

Das Relegationsturnier mit zwei Landesligisten und vier Bezirksligisten fand am 24. April in Neuffen statt. In der Gruppe startete Ludwigsburg mit einem klaren 2:0-Sieg gegen die Gastgeber (25:12, 25:15). Im Anschluss gab es ein weiteres 2:0 (25:18, 25:22) gegen Kleiningersheim, das vor allem im zweiten Satz eng umkämpft war.

Als Gruppensieger ging der MTV nun ins Duell gegen den Sieger von Gruppe B, den TSV Eningen 2. Aber auch hier agierte der MTV konzentriert und zielstrebig und sicherte sich schließlich mit 2:0 (25:20, 25:17) den Gesamtsieg und damit den verspäteten Klassenerhalt. Ein schönes Abschiedsgeschenk für Libero und Mannschaftsküken Steffen Leibfritz, der die kommende Saison aus dem Ausland verfolgen wird.

Für den MTV spielten: Adrian Thomys, Anselm Berg, Stefan Görner, Tino Rembold, Gernot Binder, Benni Ritschel, Andreas Zimmermann, Steffen Schröder, Dennis Braunwarth, Torsten Kracke, Lukas Pesch, Nino Steinbach und Steffen Leibfritz

Share This