Nach einem spielfreien Wochenende, war es am Samstag wieder soweit. Der MTV Ludwigsburg empfing in heimischer Halle den Tabellenzweiten TV Rottenburg II.  Die Devise war klar: Es mussten Punkte für den Klassenerhalt her.

Das Spiel begann vor einer großartigen Kulisse auf Seiten der Ludwigsburger sehr konzentriert. Die Aufschläge waren druckvoll und der Gegner machte zu Beginn viele Eigenfehler. Der gegnerische Trainer musste seine erste Auszeit schon beim Stand von 8:3 aus Sicht der Gastgeber nehmen. Alle Mannschaftsteile spielten konzentriert und fokussiert bei jedem Punkt. Am Satzende brachte dann noch ein bestens aufgelegter Markus Stern den gegnerischen Annahmeriegel zur Verzweiflung. Satz 1 gewann der MTV mit 25:15.

Im zweiten Satz agierten die Ludwigsburger wieder sehr stark. Im Block-Abwehr-Verbund stimmte die Abstimmung und die Angriffe von Tim Ziegler, Pascal Winter und Tin Tomic gaben dem Gegner den Rest. Satz 2 gewann der MTV mit 25:16.

Die Barockstädter hatten das Spiel fest in der Hand. Doch der dritte Satz war bis zum 9:9 ausgeglichen. Beim Stand von 13:11 kam wieder Markus Stern zum Aufschlag. Es folgte eine Reihe von fulminanten Sprungaufschlägen, die immer wieder zu direkten Punkten führten.  Der Gegner machte seinen nächsten Punkt erst wieder zum 20:12. Der MTV gab dieses Spiel nicht mehr aus der Hand und holte sich auch Satz 3 mit 25:15.

Die drei Punkte sind sehr wichtig für die Tabelle, die von Platz 2 bis 9 immer noch eng beisammen ist. Am kommenden Wochenende trifft man auswärts auf die Mannschaft der TSV Georgii Allianz in Stuttgart. Dieses Spiel schließt auch die Hinrunde der 3. Liga Süd ab.

Share This