Die aktuelle Ausnahmesituation trifft auch den Volleyballsport. Alle Spiele wurden abgesagt und die Saison zu Recht vorzeitig beendet. Somit startet die Volleyballpause schon ein wenig früher und es wird Zeit für einen Rückblick.

Die Saison war ein großes Abenteuer mit tollen Auswärtsfahrten und phänomenalen Heimspielen. So erinnert sich jeder noch an den Auftaktsieg im Derby gegen den SV Fellbach, das der MTV mit 3:2 gewann. Kapitän Tomic sagt schmunzelnd: „Es war eine Saison voller Highlights. Vor allem die gewonnen Derbys gegen den SV Fellbach (Hin-und Rückspiel) und die Georgii Allianz Stuttgart bleiben im Gedächtnis.“ Auch das Auswärtsspiel in Konstanz, für das man einen Bus mit Fans organisiert hat, ist so ein Highlight.

Das Saisonziel „Klassenerhalt“ wurde erst sehr spät erreicht, obwohl man am Ende 10 von 16 Spielen gewonnen hat. Unter anderem lag dies an dem sehr ausgeglichenen Niveau der gesamten Liga. Nur der „inoffizielle“ Meister TV Bliesen spielte in einer anderen Liga. Dem Meister aus dem Saarland gratulieren wir auf diesem Wege zum Gewinn der „Meisterschaft“.

Ein anderer Grund waren die Höhen und Tiefen der Mannschaft. Es gab grandiose Spiele, die untermauerten, dass der MTV zurecht in dieser Liga spielt . Andererseits zeigte die Mannschaft auch Schwächephasen, die in der kommenden Saison verhindert werden sollen. Tim Ziegler resümiert: „Wir müssen uns in dieser Liga nicht verstecken. Wir haben mit diesem Tabellenplatz eine solide Basis für die kommende Jahre gelegt.“

Eine schlechte Nachricht gibt es dennoch. Leider wird Frank Racky die Mannschaft kommende Saison nicht mehr trainieren. Zum Abschluss sagt er: „Trotz manchmal schwieriger Voraussetzungen war es eine unglaubliche Saison mit einem zufriedenstellenden vierten Platz. Meine berufliche Gebundenheit macht es leider nicht möglich, weiterhin die Mannschaft als Coach zu begleiten. Ein neuer Trainer wird der Mannschaft bestimmt auch neue Impulse geben können.“ Frank wir danken dir für deine Mühen und dein Engagement.

Am Ende möchte sich die Mannschaft bei allen freiwilligen Helfern, dem tollen Publikum und unseren Fans, den helfenden Händen im Hintergrund und unseren Sponsoren bedanken. Wir freuen uns auf die nächste Saison und hoffen, dass alle nun erst einmal gesund bleiben.

 

Share This