Dritter Sonntag, dritter Sieg. Am vergangenen Sonntag erkämpfte sich der MTV beim Tabellenletzten USC Konstanz seinen dritten Auswärtserfolg und damit den zweiten Tabellenplatz.
Die Vorgabe von Coach Weiß war klar und deutlich: ein klarer Sieg, Favoritenrolle gerecht werden und keinen Satz abschenken. Dafür stand dem Coach nicht die komplette Mannschaft zur Verfügung. Beide Diagonalen waren verhindert und deshalb musste er etwas umstellen. Auf der Außenposition begannen Pascal Winter sowie Nils Ludwig und auf der Diagonalposition Tin Tomic.
Der erste Satz begann verhalten. Der MTV konnte sich trotzdem etwas absetzen, obwohl sich einige Fehler in das Spiel schlichen. Über die Spielstände (13:8 und 17:13) erarbeiteten sich die Barockstädter eine Führung. Mithilfe von Steffen Haußmann und dessen starken Aufschläge, konnte die Mannschaft sich den Satz mit 25:17 holen.
Der zweite Satz startete sehr ausgeglichen. Die Leistung des MTV ließ nach und der Gegner machte seine Punkte. Erst zur Mitte des Satzes und wieder starken Aufschlägen, diesmal von Tin Tomic, konnte sich der MTV absetzen. Der Gastgeber versuchte noch alles, aber auch Satz zwei ging an den MTV.
In Satz 3 drehte sich die Situation. Plötzlich lag der MTV zurück (7:9). Keine Mannschaft konnte sich richtig absetzen. Bis zum Satzende war es spannend (19:18). Dann kam Youngster Stephan Prochnau zum Aufschlag. Er legte mit seinen Aufschlägen die Grundlage für den Satzgewinn. Die Mannschaft erzielte einige Punkte am Stück und gewann mit 25:20.
Coach Weiß zum Spiel: „Wir haben sicher kein gutes Spiel gezeigt. Wie haben gerade im Zuspiel phasenweise immer wieder die Präzision vermissen lassen. Auch mit den Aufschlägen bin ich nicht zufrieden. Wichtig ist, dass wir drei Punkte mitgenommen haben. Am Wochenende wollen wir gegen Freiburg das Hinrundenergebnis egalisieren.
Der MTV steht jetzt auf dem 2. Tabellenplatz und hat noch zwei Spiele dieses Kalenderjahr. Am nächsten Samstag, den 11.10.21 steht das Heimspiel gegen den USC Freiburg an. Nachdem das Hinspiel verloren wurde, möchte man sich dieses Mal gewinnen.
Der kommende Heimspieltag findet ohne Zuschauer statt! Aufgrund der Situation hat sich die Mannschaft dazu entschieden auf Zuschauer zu verzichten.

Möglichkeit zur Revanche

Der MTV hat in dieser Spielrunde nur zwei Spiele verloren. Eines davon verlor man in der Hinrunde gegen den kommenden Gegner USC Freiburg. Am Samstag sind die Freiburger zu Gast. Der USC spielt eine starke Saison spielen und steht zu Recht in der Tabelle auf dem dritten Platz. Es ist also nicht nur eine Möglichkeit zur Revanche, sondern auch ein Topspiel der Liga. Es geht um wichtige Punkte für die Playoff-Runde, die noch ansteht, da man nur die Punkte der Gegner mitnimmt, die ebenfalls in der gleichen Playoff-Runde spielen. Der MTV ist bereit und möchte die heimische Siegesserie aufrechterhalten.
WICHTIG: Die Mannschaft hat entschieden auf Zuschauer zu verzichten und deshalb wird das Spiel ohne Publikum stattfinden.

Share This