28.01.2019, Herren 1

Sieg im Spitzenspiel


Am vergangenen Wochenende fieberten die Jungs der ersten Herrenmannschaft dem Spitzenspiel entgegen. Zu Gast war der zweitplatzierte USC Freiburg, der nur 3 Punkte Rückstand auf den MTV hatte. Dieses richtungsweisende Spiel wollten sich viele Menschen nicht entgehen lassen, da die Tribüne mit gut 100 Zuschauern voll besetzt war.

 

Der Showdown begann um 19.30 Uhr und die Ludwigsburger Herren waren voll fokussiert. Beide Mannschaften starteten ausgeglichen in das Spiel. Auf Seiten der Barockstädter gab es zu Beginn zu viele einfache Fehler und die Freiburger „Einhörner“ hatten ihre Probleme mit dem Aufschlag. Nachdem die erste Nervosität abgelegt war, bestrafte die Mannschaft um Coach Schanz die Fehler der Gegner. Beim Stand von 18:15 musste dieser eine Auszeit nehmen. Diese brachte aber nichts ein, denn mit 25:22 ging der erste Satz an die Heimmannschaft.

Auch im zweiten Satz ging der MTV gegen die dezimierten Freiburger in Führung. Ein zwei oder drei Punkte Vorsprung wurde konstant gehalten. Die Mannschaft und das Publikum trieb das Spielgeschehen an und am Ende servierte Kapitän Tomic so gut, dass die Annahme der Freiburger ins Wanken geriet. Satz zwei schnappte sich ebenfalls der MTV mit 25:20.

Satz drei knüpfte nahtlos an den vorangegangenen Satz an. Eine schnelle Führung (7:2) konnten aber die Freiburger aufholen, da die Ludwigsburger unkonzentriert auftraten (13:13). Nach einer Auszeit von Coach Schanz fingen sich alle Mannschaftsteile wieder und es wurde befreiter aufgespielt. Eine Aufschlagserie von Gerdt und Tomic brachte die siegbringende Vorentscheidung. Die Gäste hatten nichts mehr entgegen zu setzen. Satz drei ging mit 25:17 an den MTV.

 

Mit diesem Sieg baute der Tabellenführer seinen Vorsprung auf 6 Punkte aus. Die Mannschaft möchte sich noch einmal bei den zahlreich erschienenen Zuschauern bedanken!

Am 02.02.2019 (20 Uhr) spielen die Barockstädter in Karlsruhe. Der SSC Karlsruhe 2 spielt bisher eine gute Rückrunde und wird ein weitere schwieriger Gegner. Aber die Mannschaft wird alles geben um auch in Karlsruhe Punkte einzufahren.

 

Es spielten: Gerdt, Haußmann, Kern, Leibfritz, Ludwig, Moor, Schaefers, Schönherr, Thumm,

                   Tomic, Winter, Ziegler


 
Volleyball