Volleyball - Jugend
12.03.2018, Thomas Hapke

MTV Jungs gewinnen VLW Vergleich


Die Kader-Vergleiche des VLW finden im Zuge der zweijährigen Talentförderung in diesem Zeitraum nur 2x statt. Hierbei kommen aus den vier Bezirken aus Württemberg die jeweils 12 talentiertesten Jungs zum Vergleich zusammen. Also 48 Jungs kämpfen im Spielsystem  3:3 um die Plätze 1 bis 16.

Das Team VLW Nord 1 bestand aus den  Ludwigsburgern Spielern Felix Baumann, Stephan Prochnau und Neo Epple.

Von Anfang an waren die Jungs voll da und gewannen die Vorrunde ohne Satzverlust souverän.

In der Hauptrunde waren dann nach Auf-und Abstieg der beiden Gruppen die 7 besten Teams aus Württemberg in der A-Gruppe. Hier spielten Teams aus dem Süden (Friedrichshafen), aus dem Westen (Rottenburg) und dem Osten (Schmiden) in einem mehr als beeindruckenden Turnier um die Plätze. Auf Zeit wurden in 2 Sätzen im Modus jeder gegen Jeden gespielt und am Enden war unser Bezirk Nord 1 auf Platz eins. Jedoch wird hier noch einmal ein Finale gespielt, der erste gegen den Zweiten. Den zweiten Platz erkämpften sich die wie immer starken Spieler aus dem Westen (Rottenburg). So stand das Finale Nord 1 gegen West 1 fest. In diesem Finale war alles geboten. Starke Angriffe vor allem von Felix, Clever gesetzte Lobs von Neo und eine überraschend starke Annahme und Abwehrleistung von Stephan machten dieses Finale zu einem Erlebnis für alle beteiligten. Es war von Anfang an knapp nur in einer Phase gingen die Rottenburger mit drei Punkten in Führung  aber das störte unsere Jungs anscheinend überhaupt nicht und dann stand es doch wieder 13:13.

Mit Ruhe und Ausgeglichenheit machten jeweils Neo und Felix dann die beiden entscheidenden Punkte zum 15:13 Sieg. Völlig verdient konnten sich unsere Jungs über diesen  sehr wichtigen Sieg beim Vergleich in Ulm freuen.

Zwei  tolle Sachen bei diesem Vergleich noch nebenbei:

Felix gewann bei den Trainingseinheiten der Landes- und Verbandstrainer bei einer Spielform, wo es darum ging möglichst keine Fehler zu machen gegen Alle anderen Talente. Der Preis war das Original-Trikot von Steuerwald, das er bei der WM im Spiel um Platz drei trug – Glückwunsch.

Tom Eberle half nach einer Verletzung bei der Mannschaft von Süd 1 als Spieler aus und erreichte mit dem Team aus Friedrichshafen den fünften Platz.

Ebenfalls aus Ludwigsburg waren dabei: Florian Schierholz und Adrian Voßkamp


 
Volleyball