24.01.2019, Herren 1

Herren 1 sammeln drei weitere Punkte im Titelrennen beim Lokalderby in Stuttgart


Am vergangenen Samstagmittag haben die Herren aus der Barockstadt das Mittagessen beiseitegeschoben und sich um 13:30 zum Derby gegen den TSV G.A. Stuttgart 2 beim Gastgeber eingefunden.

Trotz der ungewohnten Uhrzeit schienen beide Teams hellwach und lieferten sich eine Partie auf Augenhöhe. Der MTV konnte sich im ersten Satz nur kleine Punktepolster erspielen, die immer wieder von den erfahrenen Stuttgartern ausgeglichen wurden. Dieses Kopf-an-Kopf-Rennen setzte sich bis weit über 25 Punkte fort. Keines der beiden Teams wollte klein beigeben, was durch lange Ballwechsel und spektakuläre Abwehraktionen deutlich wurde. Am Ende jedoch hatten die Barockstädter den längeren Atem. Die zuverlässige Annahmearbeit um Libero Steffen Leibfritz und der zunehmende Aufschlagdruck der Ludwigsburger bescherten den ersten Satzgewinn mit 34:32 Punkten.

Selbstbewusst und zielsicher starteten die Männer um Kapitän Tin Tomic in den zweiten Durchgang. Mit einer Aufschlagserie von 4 Punkten, zum 5:2, konnte Pascal Winter dem MTV einen Vorsprung verschaffen, den die Gastgeber nicht mehr einholen konnten. Kurze Schwächephasen wurden durch Coach Ralph Schanz sofort erkannt und mit entsprechender Auszeit sofort aufgelöst. Souverän steuerte das Ludwigsburger Team über 13:7 und 20:16 Punkte auf den Satzgewinn mit 25:22 Punkten zu.

Anfängliche Startschwierigkeiten konnten im dritten Satz durch druckvolle und platzierte Aufschläge von Tin Tomic und Markus Stern korrigiert werden. Mit 11:7 konnte der MTV das Zepter wieder an sich reißen und spielte einen kleinen Punktevorsprung bis in die Endphase. Die stabile und präzise Annahmeleistung ermöglichte Zuspieler Steffen Haußmann seine Angreifer gekonnt in Szene zu setzen. Letztendlich ließen die Barockstädter an diesem Mittag nichts mehr anbrennen (25:21) und belohnten sich mit einem 3:0 Sieg und 3 Punkten.

Am kommenden Samstag geht es für die Herren um 19:30 in das wohl spannendste Duell der Saison. Zu Gast in der Innenstadthalle ist der direkte Verfolger vom USC Freiburg. Das Team setzt alles daran die Führung auf die Gäste mit einem Sieg weiter auszubauen. Um 16:00 starten die MTV-Damen gegen den direkten Tabellenverfolger aus Schwäbisch Gmünd. Seid dabei und jubelt die Teams zum Sieg!


 
Volleyball