25.03.2019, Tim Ziegler

Herren 1 feiern die Regionalligameisterschaft mit einem letzten Sieg


Herren 1 feiern die Meisterschaft und den Aufstieg in die 3. Liga.

Bereits um 16 Uhr schlugen die Barockstädter gegen die Gäste von der BEG United in einer vollen Alleenhalle auf. Trotz der lautstarken Unterstützung konnte sich der MTV nicht behaupten und musste einen frühen Rückstand verbuchen (13:16). Die Annahme und der Abschluss waren noch nicht auf ihrer gewohnten Stärke und auch mit den Aufschlägen konnten die Gäste nicht unter Druck gesetzt werden. Über 18:22 mussten die Herren den ersten Satz mit 22:25 an die Breisgauer abgeben. Dass diese Leistung ausbaufähig ist, wollte die Mannschaft im nächsten Satz beweisen.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten im zweiten Satz brachte Kapitän Tin Tomic seinen MTV mit einer Aufschlagserie zum 19:13 in Führung. Auch der Angriff zeigte nun in Person von Simon Kern deutliche Wirkung. Gekonnt nutzte dieser den gegnerischen Block immer wieder zu seinen Gunsten und bereicherte das Punktekonto des MTV. Diesen Vorsprung ließen sich die Barockstädter nicht mehr nehmen und tüteten den zweiten Satz mit 25:20 zum Satzausgleich ein.

Satz 3 startete aus Ludwigsburger Sicht hervorragend: Zwei Aufschlagserien von Jochen Thumm und Nils Ludwig brachten den MTV früh mit 12:3 in eine deutliche Führung. In Richtung Endphase des Satzes verdünnte sich dieses Polster jedoch leider allmählich. Kleinere Unstimmigkeiten schlichen sich immer noch ein und stark abwehrende Gäste zehrten an den Reserven der Barockstädter. Doch zum richtigen Zeitpunkt behielten die MTV-Herren einen kühlen Kopf und brachten den dritten Satz zu eigenen Gunsten mit 25:22 über die Ziellinie. Daran vermochten auch die vielen Spielerwechsel auf Seiten der Gäste nichts mehr zu ändern.

Der vierte Satz sollte noch einmal zu einer Machtdemonstration des MTV werden. Eine frühe Aufschlagserie von Pascal Winter mit harten, platzierten Sprungaufschlägen brachte die Gäste ins Taumeln und die Herren mit 5:1 in Oberhand. Die Annahme um die Liberos Steffen Leibfritz und Bernd Neuffer stellte sich souverän ein und versorgte Zuspieler Steffen Haußmann zuverlässig und präzise. Unter den Jubelrufen der Zuschauer brachten die MTV-Angreifer jeden Ball wuchtig im gegnerischen Feld unter. Auch der Block zeigte endlich Wirkung und vereitelte mehrfach Angriffe der Gäste. Diese schienen letztlich gebrochen und mussten den Satz mit 25:14 und damit das Spiel an die Barockstädter abtreten.

Unter tosendem Applaus bejubelten die Herren ihren neunten Heimsieg aus neun Heimspielen. Im Anschluss bedankte sich die Mannschaft bei allen Sponsoren, dem Publikum und den vielen tatkräftigen Helfern. Nach unzähligen Meisterschaftsbildern wurde schließlich mit den Zuschauern bei Pizza und Freigetränken gefeiert und die Saison ausgeläutet. Kapitän Tin Tomic schwärmt: „Es ist der Hammer, was wir dank der erstklassigen Sponsoren und vielen Helfer an den Heimspieltagen auf die Beine stellen können. Wir haben ein tolles Publikum und sind jedes Mal dankbar, dass wir so lautstark und enthusiastisch zum Sieg gejubelt werden. Neun aus neun Heimspielsiege sind der beste Beweis dafür. In der nächsten Saison möchten wir unbedingt an diese Atmosphäre anknüpfen und darauf aufbauen.“ Anschließend feuerte man gemeinsam lauthals die Damen an und hatte am Abend dann zwei großartige Siege zu bekunden.


 
Volleyball