17.04.2019, Sybille Reetz

Damen 2: Beste Aussichten auf den Ligaerhalt!


Damen 2 mit guten Aussichten auf den Ligaerhalt

Warum die Teilnahme am Turnier überhaupt nötig war, zeigt uns die durchwachsene Rückrunde.

Nachdem der Neujahrsauftakt gar nicht so verlief wie sich das die Ludwigsburger Volleyballerinnen vorgestellt hatten, brachte der letzte Heimspieltag der Saison zunächst nochmal frischen Wind ins Team. Mit einem Doppelheimsieg gegen den MTV Stuttgart 5 (3:0) und die DJK Schwäbisch Gmünd 2 (3:2) sammelten die Damen 2 wichtige Big Points im Kampf um den Klassenerhalt.

Doch im Spiel der Spiele gegen den TSV G.A. Stuttgart 3 konnte zwei Wochen später mit stark dezimiertem Kader leider nicht an diese Leistung angeknüpft werden (0:3). Damit schien der rettende sechste Platz vorerst außer Reichweite.

Dass sich der MTV Stuttgart 5 und der SV Remshalden im Abstiegskampf gegenseitig die Punkte wegnahmen, spielte den Barockstädterinnen dann doch nochmal in die Karten. So ergab sich beim letzten Spieltag der Saison auch die letzte Chance, sich vom Relegationsplatz zu befreien und den sicheren Ligaerhalt zu gewährleisten. Und obwohl gegen die Tabellenzweiten der SG MADS Ostalb dann alles drin war, belohnt sich der MTV bis zum Schluss nicht und verbleibt trotz Wahnsinnsspiel mit klassischem Fünfsatzkrimi (2:3) auf Tabellenplatz 7.

Da nun klar war, dass an der Saisonverlängerung kein Weg mehr vorbei führt, lautete die Team-Devise: wenn nicht jetzt, wann dann?! So stockte Trainer Lucas Grimm den Kader kurzerhand nochmals mit zwei Jugendspielerinnen der Damen 3, Lisa Heger und Lisa Hosch auf. Gegen die Bezirksligamannschaften des ASV Botnang (2:1) und TSV Willsbach (2:0) konnte so ein souveräner Sieg erspielt werden, wodurch die Damen 2 als Gruppensieger der Gruppe Nord-Ost hervorgingen. Im direkten Ligaduell gegen den TSV Eningen (Landesliga Süd) unterlag der MTV jedoch (0:2). Dafür konnte sich Ludwigsburg im Spiel um Platz 2 nochmals behaupten und schlug den VFL Sindelfingen klar mit 2:0.

Als Turnierzweite ist der Verbleib in der Landesliga Nord für unsere Damen 2 zwar nicht garantiert aber  (je nach freien Plätzen / Integration der Absteiger) sehr wahrscheinlich. Das Saisonziel der Mannschaft konnte unterm Strich leider nicht erreicht werden. Mit allen Hochs und Tiefs, welche die Saison mit sich brachte, ist man am Ende des Tages aber trotzdem froh, diese positiv abschließen zu können und einen Grund zum Feiern zu haben!


 
Volleyball