Die Saisonvorbereitungen laufen an und wie jedes Jahr gibt es Veränderungen. Es ist immer ein Verlust, wenn Spieler oder Trainer die Mannschaft verlassen. Auch nach unserer ersten 3. Liga Saison kommt es zu diesem Szenario. Wir wollen uns hiermit nochmals bei zwei wichtigen Grundpfeilern der vergangenen Saison verabschieden.
Der eine hatte wohl die schwierigste Aufgabe der Saison und er war dabei ein „Neuling“. Frank Racky, Trainer der ersten Herrenmannschaft, kam im letzten Sommer und hat das Traineramt übernommen. Das Ziel des Vereins, aber auch sein persönliches, war der Klassenerhalt. Schnell erreichte er die Mannschaft, entwickelte sie weiter und führte sie als Aufsteiger zu einem überragenden 4. Platz. Nun muss er beruflich und gesundheitlich kürzertreten.

Die andere Person spielte noch nicht lange in Ludwigsburg, war aber kaum wegzudenken. Bernd Neuffer, Libero mit Herz und Leidenschaft, wird kommende Saison nicht mehr das Ludwigsburger Trikot tragen. Er stieß im Winter der Meisterschaftssaison zur Mannschaft und verstärke sie sofort. Er war in der vergangenen Saison ein fester Anker und überzeugte mit großem Einsatz im Training und an Spieltagen. Er sorgte immer wieder durch spektakuläre Abwehraktionen und perfekte Annahmen für Highlights im Spiel.

Wir wünschen beiden alles Gute für die Zukunft und hoffen das sich das Zitat „man sieht sich immer zweimal im Leben“ bei beiden bewahrheitet.

Nach dieser Verabschiedung wollen wir nun eine Rückkehr feiern. Er ist eigentlich schon seit mehreren Jahren in Ludwigsburg und bei jedem Spiel dabei. In seinen ersten Saisons als Spieler, seit zwei Saisons als Trainingsgast und Edelfan. Nun aber hat er beschlossen, dass mitspielen schöner als zuschauen ist. Deshalb wird Tobias Ballat kommende Saison wieder zur Mannschaft zurückkehren und mit seiner Volleyballerfahrung zeigen, wie man richtig Mitte spielt. Wir freuen uns, dass du wieder wöchentlich im Training bist und nächste Saison mit uns auf dem Feld stehst. Welcome Back!

Bilder: Nils Wüchner & Anja Wieland

Share This