Tolle Transfer-News – den Regionalliga-Volleyballerinnen ist es gelungen die Lücken, die durch die Abgänge von Susanne Knapp, Sophie Starck, Juliane Brenner (alle Mittelblock) sowie Emily Günter (Diagonal) entstanden sind zu schließen.

Mit der 1,81m großen Anna Metzger wechselt eine ambitionierte Diagonalspielerin vom Drittligisten TSV G.A. Allianz Stuttgart zum MTV. Trainer Sasa Stanimirovic freut sich, dass es Anna aufgrund ihres Studiums nach Ludwigsburg zieht: „Anna ist direkt, super ehrgeizig und hat Power! Für mich war sofort klar, dass ich sie unbedingt bei uns im Team haben will.“
Die 21-jährige, die in ihrem neuen Team eine „vielseitige, große und motivierte Mannschaft mit viel Potential“ sieht, hat auch schon konkrete Vorstellungen bezüglich ihrer Rolle im Team: „Ich möchte verletzungsfrei bleiben und ein wichtiger Teil der Mannschaft werden.“

Vom Regionalliga-Absteiger TSG Backnang wechselt Leonie Maaß in die Barockstadt. Mit ihren 1,80m wird sie die Mannschaft im Mittelblock verstärken. Leo konnte Trainer Sasa Stanimirovic aber nicht nur sportlich von sich überzeugen: „Leo ist eine richtige Frohnatur, sie bringt immer gute Laune mit in die Halle und ist voller Tatendrang, das ist uns allen vom ersten Moment an positiv aufgefallen.“ Die 23-jährige Studentin, die das Volleyball ursprünglich beim TV Murrhardt erlernt hat, möchte sich beim MTV weiterentwickeln und zieht nach den ersten Wochen ebenfalls schon ein positives Zwischenfazit: „Bisher macht es super viel Spaß, die Mädels sind klasse und man fühlt sich direkt als Teil des Teams!“

Auch Babette Rauscher vom Oberligisten TSF Ditzingen wird künftig das Team unterstützen.
Nach ihren bisherigen Stationen beim TSV Münsingen, MTV Stuttgart und FV Tübinger Modell freut sich die 1,85m große Mittelblockerin nach einer studienbedingten Volleyballauszeit auf ihr Engagement in der Barockstadt: „Hier gibt es ein junges und cooles Team mit Ambitionen. Die ersten Eindrücke sind sehr positiv, das Training macht Spaß und ist jedes Mal aufs Neue eine anstrengende Herausforderung.“ Trainer Sasa Stanimirovic: „Ich bin froh, dass sich Babette für uns entschieden hat und wir dadurch die Lücken auf der Mittelblockposition wieder schließen konnten. Durch ihre Körpergröße und Abschlaghöhe ist sie auf jeden Fall ein Gewinn für das Team!“ Angesprochen auf ihre Ziele zeigt sich die 22-jährige neben ihrer ehrgeizigen auch von ihrer lustigen Seite: „Ich will mich sportlich wie menschlich weiterentwickeln und hoffe, dass wir das Potenzial der Mannschaft ausschöpfen und Volleyball auf gutem Niveau bieten können – vor allem aber möchte ich Pritschen lernen…“

Ende Juli stieß dann aufgrund eines Umzugs ins Schwabenland noch kurzfristig die nun 18-jährige Andjela Jovanovic zum Kader. Die 1,82m große Mittelblockerin, die aufgrund ihrer linken Klebe auch auf der Diagonalposition spielen kann, wechselt aus der Jugend des serbischen Top-Klubs Roter Stern Belgrad in die Barockstadt und wusste trotz ihrer stillen Art sofort zu überzeugen. Trainer Stanimirovic: „Ich freue mich, dass wir mit Andjela ein weiteres vielversprechendes Talent für unseren Verein gewinnen konnten. Schön, dass sie sich vom ersten Moment an wohlgefühlt hat bei uns. Wir freuen uns alle schon, wenn wir ihr das erste deutsche Wort entlocken können. Am liebsten wollen wir sie aber auf Deutsch jubeln hören!“

Anna, Leo, Babette, und Andjela – herzlich willkommen beim MTV! Wir freuen uns auf eine geile Saison mit euch!

Share This